Aktuelles

Hier finden Sie aktuelles aus dem Pastoralverbund !!!

20181202 Gruppenfoto webAm 1. Adventswochenende hatten sich 7 Familien mit der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer zu einem besinnlichen Wochenende im Danielhaus in Hardehausen einquartiert. Teilgenommen haben Familien aus den Pastoralverbünden Bad Wünnenberg und Lichtenau.

Von Freitagabend 17 Uhr bis Sonntagmittag um 14 Uhr verpflegte sich die muntere Gruppe, die aus 14 Kindern im Alter von 1 – 11 Jahren und ihren Eltern bestand, im dortigen Selbstversorgerhaus. Unterstützung beim Kochen gab es von Andrea Schulze, der Lichtenauer Pfarrgemeinderatsvorsitzenden. Ansonsten musste selbst Hand angelegt werden, aber das war weder beim Herrichten des Tisches noch beim Spülen ein Problem. Für das leibliche Wohl war gut gesorgt.

Auf dem religiösen Programm standen verschiedene Geschichten rund um Jesu Geburt, die sehr anschaulich mit biblischen Erzählfiguren selbst gespielt werden konnten.

Krippe LechowoIn der Weihnachtszeit sehen wir sie wieder, die Reklame mit berühmten Persönlichkeiten, wie sie sich besonders wertvolle Gegenstände kaufen, entweder für andere oder für sich selbst. Der Zweck war klar: Durch diese Werbung sollen wir als „Otto- Normalverbraucher“ animiert werden, besondere Dinge zu kaufen. Wer eine Sache durchsetzen will, muss sich nur die richtigen Leute mit dem entsprechenden Einfluss dafür aussuchen.

Wenn wir mit diesem Verständnis an unsere Weihnachtsgeschichte mit der frohen Botschaft heran gehen, dann müssen wir sagen, dass unsere frohe Botschaft von der Geburt des Messias im Stall von Bethlehem nicht mehr in unsere Zeit passt.

Anstatt Promis für die Werbung der Botschaft erwählt Gott die „kleinen Leute“, die Hirten, die diese Neuigkeit erfahren und weiter erzählen sollen. Um voll und ganz ermessen zu können, was das heißt, dass die Hirten die Neuigkeit von der Geburt Jesu erfahren haben, muss man sich vorstellen, welche Rolle die Hirten im damaligen Palästina spielten: Diese Hirten waren nicht freundliche alte Männer.

Die Chorgemeinschaft St. Kilian mit ihrem Jugend- und Erwachsenenchor lädt herzlich ein:

Plakat 2018 web

Am 30.12.18 veranstaltet die Chorgemeinschaft St. Kilian mit ihrem Jugend- und Erwachsenenchor um 17 Uhr ein „Offenes Weihnachtssingen“ unter dem Thema „Ich steh an deiner Krippen hier“ in der Kirche St. Kilian Lichtenau.

Die Chöre präsentieren Weihnachtslieder aus ihrem Repertoire und gemeinsam mit den Gästen werden traditionelle Weihnachtslieder intoniert. Der Schwerpunkt liegt auf dem gemeinsamen Singen.

Engelbert Schön wird die Chorgemeinschaft und Gäste mit der Orgel oder dem E-Piano unterstützen. Alle Interessierten aus dem gesamten Stadtgebiet sind herzlich dazu eingeladen.

Hermann Sicke13.11.18

Hermann Sicke ist am 13. November 2018 verstorben. Im Gottesdienst der Pfarrgemeinde St. Kilian am 11. Dezember um 8:30 Uhr wird des Verstorbenen gedacht. Die Beisetzung ist um 9:30 Uhr auf dem Friedhof in Lichtenau.

Am Beerdigungstag fand Pfarrer Josef Wördehoff in der hl Messe für unseren Verstorbenen folgende Worte:

Liebe Gemeinde.

Als gläubige Menschen nehmen wir heute Abschied von Hermann Sicke.

Als gläu­bige Menschen nehmen wir Anteil an seinem Tod und zeigen uns seinem Sohn solidarisch in der Trauer.

Lassen Sie mich zunächst erst einmal unseren Dank an die Stadt Lichtenau und unserem Ortsvorsteher Herrn Scholle ausdrücken. Schließlich haben dort die entscheidenden Stellen dafür gesorgt, dass Herr Sicke überhaupt hier in Lichtenau bestattet werden kann.

Schließlich ist er ja in Paderborn verstorben und unsere Gesetze sind so, falls keine Angehörigen für die Bestattung sorgen, dass dann die Stadt zunächst für die Bestattung sorgen muss.

Da haben dann die entscheidenden Stellen bei uns in Lichtenau dafür gesorgt, dass wir heute hier in Lichtenau den Gottesdienst und gleich auf dem Friedhof Herrn Sicke in heimatlicher Erde bestatten können.

Fünf neue Messdiener wurden in diesem Jahr in der Gemeinde St. Achatius Atteln aufgenommen.

Vorbereitet wurden sie von Alexandra Hustadt, Rebecca Dahl und Marie Charlotte Keuter.

MDAtteln18

Die neuen Messdiener sind (v. li.): Leon Vahle, Jan Vahle, Lukas Busch, Elias Zumbrock und Svenja Möhring.

LebAdTermine

LebAdTermine

20181125 Verabschiedung Sievers 2Im Rahmen des Christkönigsgottesdienstes ist Herr Franz-Josef Sievers am Sonntag, 25.11. 2018 als langjähriger Organist von Holtheim verabschiedet worden.

Der amtierende Geschäftsführer des Kirchenvorstandes, Herr Lothar Junker und Frau Dr. Annegret Meyer als Pfarrgemeinderatsvorsitzende und „Mitorganistin“ in Holtheim, haben sich am Ende der heiligen Messe mit beeindruckenden Worten bei Herrn Sievers und zugleich auch bei dessen Frau, die die Organistentätigkeit immer unterstützt hat, bedankt.

Herr Junker wie auch Frau Dr. Meyer haben heraus gestellt, dass Herr Sievers seit 1970 nach dem Weggang des damaligen Lehrers, Herrn Glunz, der zugleich auch in der Holtheimer Kirche die Orgel gespielt hatte, offiziell den Orgeldienst übernommen hatte.

Bernd Ewers 25 Jahre Lektor 

Die Kirchengemeinde St. Alexander Iggenhausen hat Bernd Ewers für 25 Jahre Lektorentätigkeit gedankt.

Dezember 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Anschrift

Pastoralverbund Lichtenau
Am Kirchplatz 6
33165 Lichtenau

Kontakt

Telefon: 0 52 95 / 9 85 60
E-Mail senden 

Öffnungszeiten

dienstags 09:00 - 11:00 Uhr
donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr
freitags 09:00 - 11:00 Uhr

Besucher

Heute 55

Gestern 102

Woche 247

Monat 2002

Insgesamt 201854

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions